Teamleiter Jugendnotdienst (m/w/d)

Wir suchen ab sofort für den Eigenbetrieb der Stadt Leipzig
Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe einen

Teamleiter (m/w/d) für den Jugendnotdienst (JND)

(in Vollzeit)

Wenn Sie Gestaltungsräume suchen und darin Angebote und gezielte Projektarbeit in einer Inobhutnahmeeinrichtung für Jugendliche umsetzungsstark verwirklichen wollen und dafür Team und Netzwerk begeistern können, dann sind Sie bei uns im Eigenbetrieb der Stadt Leipzig Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe genau richtig!!! Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt

 

Schwerpunkte der Teamleitung sind:

  • verantwortungsvolle Leitung, Führung und Steuerung des Jugendnotdienstes und Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams zur voraussetzungsfreien Betreuung und Schutzgewährung der Zielgruppe als Alleinstellungsmerkmal einer Inobhutnahmeeinrichtung und deren Weiterentwicklung
  • Verantwortung für Jugendliche, die sich dem Regelsystem an klassischer sozialpädagogischer Förderung und Betreuung entzogen haben und gezielten (innovativen/systemsprengenden) Angeboten/Projektarbeit bedürfen in Arbeitsfeldern entsprechend §§ 8a, 42, 50 SGB VIII
  • Prüfung und Risikoabschätzung von Kindeswohlgefährdungen mit Einleitung geeigneter Hilfe- oder Schutzmaßnahmen zur Sicherung des Kindeswohls
  • Schaffung der notwendigen Strukturqualität eines Individualangebotes und niedrigschwelliger Betreuungsleistungen sowie der existentiellen Grundversorgung in Krisensituationen
  • Netzwerkarbeit sowohl interdisziplinär, fallorientiert und überregional, um in eskalierenden Situationen verlässliche Interventionspartner anwendungsbereit einbinden zu können
  • Administratives Management mit entsprechender Budgetverantwortung

Für diese Tätigkeit wird eine Persönlichkeit gesucht, die folgende Anforderungen erfüllt:

  • Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagoge bzw. Master oder Bachelor of Arts, Fachrichtung Soziale Arbeit, mit staatlicher Anerkennung, Hochschulabschluss der Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Sozialpädagogik
  • mehrjährige Erfahrungen in der Betreuung und Förderung von jungen Menschen in stationären Angeboten und Leistungen der Jugendhilfe gem. §§ 19, 34/35/41 SGB VIII
  • umfassende Rechtskenntnisse (SGB VIII, BGB, BuKiSchG)
  • grundlegendes Verständnis von Integrität und dem Wert jedes einzelnen Menschen mit den entsprechenden Normen und ethischen Wertehaltungen mit einem hohen Maß an Empathie, Wahrnehmungs- und Reflexionsvermögen, Verantwortungsbewusstsein
  • hohes Bewusstsein über eigene Stärken und Schwächen auf der Grundlage eines gefestigten und belastbaren interpersonalen Prozesses als unabdingbare Voraussetzung einer professionellen sozialpädagogischen Beziehungsarbeit als persönliche Basiskompetenz
  • Kreativität, Netzwerkkompetenz und Moderationsfähigkeit
  • die Fähigkeit als Führungskraft zur Verantwortungsübernahme, Eigeninitiative, Fairness, Befähigung, Umsetzungsstärke und Begeisterungsfähigkeit des Teams
  • Förderung der Veränderungs-, Lern- und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • handlungsleitende Vorbildwirkung auf das Personal und die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen
  • Herstellen von Handlungssicherheit in Verfahrensabläufen und Krisen durch fest verankerte, systematische Vor- und Nachbetrachtung sowie Reflexion des konkreten Krisenablaufes
  • Haltung der Zuversicht und der Kongruenz im Hinblick auf die Erstellung und Umsetzung der betrieblichen und einrichtungsspezifischen Ziele als Methode der Mitarbeitereinbindung und Teamzufriedenheit
  • Herstellung einer Übereinstimmung von Mitarbeiter-, Team-, Einrichtungs- und Betriebszielen im Kontext des Leistungsfeldes
  • kontinuierliche erfahrungs- und wissensbasierte Weiterentwicklung

Das bieten wir:

  • eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe mit einer nach Entgeltgruppe S 17 TVöD bewerteten Stelle
  • einen Arbeitsplatz in einer wachsenden Großstadt mit ca. 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern
  • günstige Perspektive bei der Wohnungssuche durch bezahlbare Mieten bei hoher Lebensqualität
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision sowie Bildungsurlaub
  • leistungsorientierte Bezahlung und Jahressonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge
  • ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail (Anhänge im PDF-Format) unter Angabe der ausgeschriebenen Stelle an:

vkkj-bewerbung[a]leipzig.de

 

Ansprechpartner für diese Ausschreibung sind Frau Carmen Müller-Ziermann, Betriebsleiterin, und Herr Jens Hartmann, Pädagogischer Leiter, Tel. 0341 123-3591.

 

Ausschreibungsschluss ist der 31. Dezember 2019.

 

Mit Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen willigen Sie in die Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens entsprechend den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung ein.