Wohngruppe Lerchenrain

Wohngruppe Lerchenrain


Kontakt


Wohngruppe 1
Ihmelsstraße 7, 04315 Leipzig
Teamleiterin: Christiane Korona
Tel.: +49 341 6994686
Fax: +49 341 6994506
E-Mail: wg1-ihmels@t-online.de

Anbindung der öffentliche Verkehrsmittel


Straßenbahn: Linien 10, 16, Haltestelle Triftweg
S-Bahn: S1, S3, S-Bahnhof Völkerschlachtdenkmal

Spezifik


  • Stationäres Angebot nach §§ 34, 35a, 41 SGB VIII
  • familienorientierte Wohngruppe, Integrationsangebot für Kinder und Jugendliche mit psychischen, physischen, seelischen und geistigen Behinderungen
  • ausgelegt für dauerhafte Hilfen bis zum Erlangen der Volljährigkeit
  • Kapazität für 8 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren

Konzeptionelle Ausrichtung


Die Wohngruppe Lerchenrain ist eine kleine, überschaubare Einrichtung, die ihre Angebotscharakteristik vor allem aus einem reizarmen sozialem Umfeld schöpft. Unter Einbezug eines beständigen sozialen Umfeldes, von der Nachbarschaft bis zum Gemeindepfarrer, wird den Kindern und Jugendlichen ein gut organisiertes Netzwerk unterbreitet, welches durch ein familiennahes und lebensweltorientiertes pädagogisches Handeln untersetzt ist.
 
Die enge Zusammenarbeit und Einbeziehung der Eltern und/oder anderen Bezugspersonen sind für das Gelingen und Umsetzen der vorgenannten Zielsetzungen unerlässlich. Sie sind Voraussetzung, um die Erziehungskompetenz der Eltern zu stärken, zu stabilisieren oder wieder herzustellen, sie beim Lösungsprozess zu unterstützen, ohne ihnen Verantwortung abzunehmen.
 
Die Kinder und Jugendlichen erhalten im Rahmen der Vorschul- und schulischen Förderung neben Schularbeitshilfen auch Unterstützung bei der Lösung schulbezogener Probleme und Konfliktsituationen.
 
Entsprechend dieser gesetzlichen Grundlagen zielen unsere am individuellen Bedarf orientierten Förderangebote auf Folgendes ab:

  • die Entwicklung eines sozialen Lebens- und Lernfeldes in der Gemeinschaft,
  • die Unterstützung bei der Aufarbeitung entstandener Schwierigkeiten sowie bei der Stärkung der Konflikt- und Problemlösungskompetenz der Kinder, deren Familien und der Förderung der erzieherischen Kompetenzen der Eltern,
  • die Hilfe zur Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie,
  • die Beratung und Unterstützung der Jugendlichen in Fragen der Ausbildung und Beschäftigung.

Die Wohngruppe Lerchenrain ist somit eine Wohngruppe, in der die Kinder und Jugendlichen in einen familienähnlich strukturierten Tagesablauf eingebunden sind. Wir bieten ihnen ein stabiles aushaltendes Beziehungsangebot, welches ihnen Sicherheit und Orientierung gibt und damit die Grundlage zur Aufarbeitung traumatischer Erfahrungen und Erlebnisse bietet.
 
Eine wertschätzende und systemische Grundhaltung ist Hauptbestandteil der pädagogischen Arbeit. Die Achtung der individuellen Besonderheiten der Kinder und Jugendlichen sowie die Förderung ihrer individuellen Persönlichkeiten mit einem stabilen positiven Selbstbild ist unser Anspruch.
 
Die Kinder und Jugendlichen leben in einer Gemeinschaft, in der sie lernen, Rücksicht zu nehmen und Toleranz zu üben sowie schrittweise Eigenverantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.